Dieser Inhalt ist für Mitglieder der GSA bestimmt. Wir laden Sie ein, unser Mitglied zu werden!

Sonnenuhren gehören zu den ältesten und wichtigsten Erfindungen des Menschen. Ihre Geschichte begann vor mehr als 4000 Jahren. Obwohl man sie heute zur Messung der Zeit nicht mehr benötigt, sind sie aus unserer Welt nicht verschwunden. Die Beschäftigung mit Sonnenuhren vereint den Sammler, den Naturwissenschaftler, den Künstler, den Techniker und nicht zuletzt den philosophischen und spirituellen Menschen in uns. Der immer wiederkehrende Schatten zeigt uns die Bewegung des Sonnensystems und der Natur, mit einem Wort der Unendlichkeit

        Die Sonnenuhr ist ein Bindestrich zwischen Himmel und Erde.

 

ARBEITSGRUPPE SONNENUHREN
Gnomonicae Societas Austriaca (GSA)
im ÖSTERREICHISCHEN ASTRONOMISCHEN VEREIN

GSA-Tagung 2018 20.-23. September in Seeboden/Millstättersee, Kärnten
Die Tagung der GSA begann am Do. 20. 9. mit einem Ausflug zum Dobratsch, dort steht ein unter massgeblicher Mithilfe von Adi Prattes errichtetes "Klein-Stonehenge". Das herrliche Herbstwetter erlaubte die Ablesung der verschiedensten Sonnenuhren auf Minuten genau. Am Freitag besichtigten wir vormittags das Stift Millstatt, nachmittags war Raum für Fachvorträge. Neben den technischen und geschichtlichen Themen kamen auch aktuelle Entwicklungen nicht zu kurz. Wie immer bildete aber die Diskussion der Teilnehmer einen wesentlichen Beitrag zur Tagung. Am Samstag findet bei den Tagungen traditionell ein ganztägiger Ausflug zu den Sonnenuhren der Umgebung statt. Wir besichtigten die Sonnenuhren des oberen Drautales, fuhren über den Gailbergsattel nach Kötschach-Mauthen und erreichten mit vielen Zwischenstops im Gailtal Villach und fuhren von dort wieder zum Millstätter See. Monika und Adi Prattes haben die Tagung mustergültig organisiert, ihnen gebührt unser aller Dank!

Am Abend stellten Peter Husty und Peter Lindner die Planung der Tagung 2019 vor:
Erstmals werden die Sonnenuhrfreunde Deutschland und Österreichs gemeinsam tagen. Die Tagung findet in Passau statt und berücksicht damit beide Länder. Der Termin ist an den Deutschen Brauch angelehnt, die Tagung findet vom 30. Mai bis 2. Juni 2019 statt. Der Ausflug zu den Sonnenuhren führt uns eher in österreichische Gefilde bis Schärding.

Wir bitten alle Sonnenuhrenfreunde, den Termin vom 30. Mai bis 2. Juni 2019 schon jetzt im Kalender dick anzustreichen und für die Tagung der Sonnenuhrenfreunde in Passau zu reservieren! Genaue Unterlagen werden zeitgerecht nachgereicht.